Bildung, die bewegt!

Fort- und Weiterbildung | Arbeit mit Menschen mit Behinderungen

08/411

Arbeit mit Menschen mit Behinderungen

Der Integrierte Teilhabeplan (ITP) in der Eingliederungshilfe – Moderator*innenschulung

Adressaten

Führungskräfte sowie verantwortliche Fachkräfte der Eingliederungshilfe und der inklusiven Arbeit bei den Leistungsträgern und Leistungserbringern der Eingliederungshilfe

Zielsetzung

Das Land Brandenburg hat sich im Zuge der landesweiten Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes (BTHG) entschieden und will das Instrument des Institutes Personenzentrierte Hilfen GmbH Fulda in der Eingliederungshilfe Brandenburgs einführen.

Für Fachkräfte und Akteure im Arbeitsfeld wird es daher unverzichtbar sein, sich mit dem ITP auseinanderzusetzen. Vor dem Hintergrund eines veränderten Verständnisses von Behinderung, dem biopsychosozialen Modell der Wechselwirkungen (ICF) werden Sie in das standardisierte Arbeitsmittel ITP eingeführt. Sie lernen  den Integrierten Teilhabeplan als ein Instrument zur gemeinsamen Einschätzung von Ressourcen, Beeinträchtigungen, Umweltbezügen und Hilfearten kennen.

Das Seminar vermittelt theoretische Inputs und lädt Sie ein, ihre Anwendungsmöglichkeiten in der Praxis eigenständig zu erarbeiten. Die Moderator*innenschulung befähigt zusätzlich zu der Anwender*innenschulung zur Berurteilung der Qualität von ITP’s und zur Zeiteinschätzung. Sie erfahren, wie die Integrierte Teilhabeplanung als Handwerkszeug zielführend eingesetzt wird.

 

Thematische Schwerpunkte
  • Einführungspräsentation zur Personenzentrierung, ICF, Bezug zu BTHG/ SGB IX neu/ SGB XII, Schritt für Schritt – Vorstellung des ITPs, ITP und Teilhabe an Arbeit
  • Übungsphasen in Kleingruppen zur Ziel- und Indikatorenformulierung
  • Erarbeitung eines ITPs mit einer/einem anderen Schulungsteilnehmer*in (mind. S. 2-4)
  • ggfs. Übungen zu ICF-Einschätzungen
  • Rückmeldung an die Kleingruppen während der Übungsphasen, Auswertung der Kleingruppenphasen in der gesamten Gruppe
  • Erarbeitung  und Verdichtung anhand von Beispielen zum Vorgehen (S. 5 des ITP)
  • Vorstellen der ITP- Zusatzbögen A, B, C und Z
  • Qualität von ITPs beurteilen können (Checkliste und Beispiel- ITPs werden gestellt)
  • Modul Zeiteinschätzung
Methoden
Inputs, Präsentation, Beispiele aus der Praxis und konkrete Übungen
Hinweis
Das dreitägige Seminar wird in Kooperation mit dem IPH Institut für Personenzentrierte Hilfen durchgeführt.
Referenten
Marion Kläschen
Verantwortlich
Antje Sachs
Kosten
PBW Potsdam / 675 Euro / MO: 675 Euro
Umfang
21 Unterrichtseinheiten

Termine

Bitte wählen Sie einen Termin aus.*

Persönliche Angaben

Ansprechpartner*in (nimmt selbst auch teil)

weitere Teilnehmer*innen

Ansprechpartner*in (nimmt selbst nicht teil)

Teilnehmer*innen

Kontaktdaten

Hinweis: Wenn Sie mehrere Teilnehmer*innen anmelden, tragen Sie hier Ihre eigenen Angaben ein.
Als Ansprechpartner*in übernehmen Sie die Organisation für die Teilnehmer*innen und müssen diese über alle Vorgänge informieren.

Rechnungsadresse

Die Rechnung übernimmt:   Teilnehmer*in    Arbeitgeber*in

Verbindliche Anmeldung

Hiermit melde ich die im Punkt 2 aufgeführten Teilnehmer*innen verbindlich zur Weiterbildung Der Integrierte Teilhabeplan (ITP) in der Eingliederungshilfe – Moderator*innenschulung an.

  Ich habe die  Allgemeinen Geschäftsbedingungen*  gelesen und stimme diesen zu.

  Ich habe die   Datenschutzerklärung*   gelesen und stimme dieser zu.

  Bitte schicken Sie mir regelmäßige Informationen in Form eines Newsletters zu.